Erdkunde

Wir nehmen aktuell irgendetwas mit Gesteinstypen durch, bei dem ich wieder mal nichts verstanden habe und so hab ich mich als Folge irgendwann dazu entschlossen Nachhilfeunterricht zu nehmen. Geografie-Nachhilfe ist kaum angeboten, da es einfach das Unterrichtsfach ist, bei dem man nicht besonders viel verkehrt machen kann und nur ein bisschen zuhören zu hat. Wie bereits erwähnt, mit mir geht das überhaupt nicht und ich schlafe schon durch die Stimme von dem Lehrer augenblicklich ein. Ich suchte mir also alle Nachhilfeservices in meiner Umgebung raus & informierte mich, in wie weit sie Geografienachhilfe anbieten würden. Die Meisten wimmelten mich ab und so war ich äußerst lang auf der Suche. Aber nach zahlreichen Telefonaten habe ich endlich einen Lehrer gefunden, der ehemalig Geografie war & nun Hilfsunterricht u. A. ebenso in jenem Fach anbot. Ich machte mit ihm einen Termin und besuchte ihn schon zwei Tage danach für eine Teststunde. Selbstverständlich mochte ich nicht gleich einen Vertrag abschließen, weil ich persönlich ebenfalls bereits keine Hoffnung mehr habe, dass jemand mir jenes Unterrichtsfach nahebringen könnte.

Ich erreichte also sein nette Büro und bin überrascht gewesen von dieser Freundlichkeit vom Nachhilfelehrer. Dieser wirkte augenblicklich äußerst offen & sympathisch & absolut nicht wenig aufregend. Ich erklärte dem Typ meine genaue Schwierigkeit mit Geographie und erzählte ihm ebenso, dass ich vornehmlich den Geografielehrer als viel zu dröge empfinde.

Ich weiß wirklich nicht warum ich mich während des Unterrichts so quäle. Ich habe inzwischen echt große Schwierigkeiten und drohe jedes Schuljahr abgehen zu müssen. Das scheint nicht bloß für meinen Vater zermürbend sondern inzwischen ebenfalls für mich persönlcih. Früher hab ich das immerzu verdrängt & ich hab immerhin vor meiner Mutter und meinem Vater so getan als wenn es mir absolut bedeutungslos sei. So ist es zwar irgendwie gewesen, traurig bin ich trotz allem. Ich gehe nun in die Oberstsufe & ich fühle, jetzt geht es überhaupt nicht mehr voran.

Danach fragte er mich außerdem noch nach meinem momentanen Thema und wir begannen augenblicklich mit der Arbeit. Der Lehrer begeisterte mich jede Minute mehr und als er als Folge mit links mit mir Geografie lernte sowie ein paar Filme präsentierte, dachte ich wirklich, tatsächlich etwas zu lernen & mich persönlichauch für dieses Thema zu interessieren.

Vor zwei Tagen hab ich anschließend nach 3 Stunden meine Arbeit gehabt und eine 2 gekriegt. Ich gehe nun wiederholend zu dem Hilfsunterricht und scheine auf dem Weg der Besserung zu sein.

Zu allem Überfluss, habe ich zudem noch einen erhöhten Erdkundekurs gepickt. Jede anderen Schüler haben große Schwierigkeiten in Mathe, ja habe ich ebenso, allerdings: Erdkunde war ganz sicher mein schlechtestes Fach. Ich kapiere auch überhaupt nicht warum gerade Geografie. An und für sich muss man bei diesem Unterrichtsfach ja fast bloß büffeln, doch ich krieg dies irgendwie einfach nicht auf die Reihe. Dieses Unterrichtsfach kann mich offensichtlich nicht ausstehen & ich mag es noch viel weniger. Klar sehe ich ebenso den Lehrer als Schuldigen. Jener ist todlangweilig & ich hab im Grunde auch keinen Bock bei diesem Typ zuzuhören und verstehe ebenfalls nicht wie meine Mitschüler dies hinkriegen. Die kriegen es natürlich trotzdem auf irgendeine Weise hin und aufgrund dessen sitze ich da als Klassenschlechtester, samt lauter Fünfen.