Internet Abmahnung

Ganz gleich, ob dem eine Ermahnung bei Erhalt gerechtfertigt scheint oder absolut nicht, muss man diese keinesfalls außer Acht lassen. In der Regel besitzen mehrere Menschen Zugang zu einem Computer, aufgrund dessen mag es durchaus sein, dass nicht der Abgemahnte, sondern irgendjemand in seinem Umfeld illegales Filesharing begangen hat. Häufig handelt es sich hier um übrige Bewohner des Haushaltes, in der Regel Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene. An diesem Ort liegt sehr wohl ein Unterschied für den Ermahnten, denn während nach neuester Rechtsprechung Kinder über die legale nutzung vom Internet belehrt sein müssen, wird bei der Volljährigen Eigenverantwortlichkeit vorausgesetzt. Nichtsdestotrotz können ebenfalls Minderjährige durch Waldorf Frommer und anderen Abmahnkanzleien angeschuldigt werden und sind dann aktenkundig. Eltern sollten sich in jeder Situation juristisch beratschlagen lassen, bevor sie vorschnelle Entscheidungen hinsichtlich dem Umgang mit der Zurechtweisung treffen. Schlussendlich hat man Im Normalfall diverse Möglichkeiten, welche von dem kompetenten Rechtsanwalt vor der Mandatsübernahme auch gewiss erläutert werden., Im Prinzip ist davon auszugehen, dass die Ermahnung in der Sache durchaus ihre Berechtigung hat und eine Urheber- oder Lizenzrechteverletzung vorgekommen ist. Auch die Nachforschung der IP Adressen ist im Normalfall verlässlich und mag nicht wirklich fraglich werden, ebenfalls falls es hin und wieder Ausnahmen gibt. Sie erfolgt überspezielle Firmen, die vonseiten der Kanzleien oder unmittelbar von den Linzenzinhabern angeordnet werden. Dadurch kommt jemand im Normalfall gewiss nicht darum herum, sich mit der Zurechtweisung zu beschäftigen, da man sich ansonsten schnell vor Gericht wieder findet. Während die Ermahnung an sich demnach im Normalfall berechtigt ist und gewiss nicht fraglich werden kann, wird das beim tatsächlichen Inhalt der Abmahnung eine recht andere Geschichte. Die Forderung gliedert sich einmal in die eigentliche Schadensersatzforderung des Lizenzinhabers, beispielsweise ein Plattenunternehmen oder ein Filmvermarkter, und andererseits in Anwaltskosten. Vorab letztere fallen häufig unverschämt hoch aus, weswegen der Gesetzgeber sich gezwungen sah, entgegen Waldorf Frommer wie auch andere Kanzleien einzuschreiten wie auch die Honorarforderungen zu schließen. Schließlich sind es im Rahmen eines erfolgreichen Vergleiches Kosten, auf denen der Abgemahnte trotzdem sitzen bleibt., Es ist selbstverständlich, dass sich die Abnehmer einer Zurechtweisung zunächst mal wirklich hierüber ärgern, dass der in den Augen kostenlose Download in diesem Fall kostenspielige Konsequenzen hat. Vor allem, wenn jemand sich selber keiner Schuld klar ist, ist die Abmahnung wirklich ärgerlich. Sobald erst mal der Eigentümer der IP Adresse, über die ein illegaler Upload statt fund, zur Rechenschaft gezogen wird, sollte dieser auch hantieren. Es ist nie eine gute Idee|tollerEinfall, die Zurechtweisung einfach zu übergehen. Die Vergangenheit hat demonstriert, dass Kanzleien wie zum Beispiel Waldorf Frommer sich nach der Abmahnung ebenfalls kein bisschen scheuen, die Erwartungen ebenfalls vor Gericht durchzusetzen. Neben einem Geldbetrag, der bei Eingang der Ermahnung meist noch keineswegs eingetrieben wird, besteht die Option eine abgeänderte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Da es sich dabei bloß um das Schriftstück mitsamt einer lebenslangen juristischen Bindung handelt, sollte es keineswegs leichtsinnig und mangels anwaltliche Beratung unterschreiben werden, auch falls sich eine große Anzahl Betroffene hiervon erhoffen, dass die Sache dadurch ausgetragen ist., In dem Fall der Abmahnung von einer Kanzlei wie Waldorf Frommer kommt in den meisten Fällen mit der Post eine Unterlassungserklärung dazu, jene soll den Abgemahnten vor einem wesentlich teureren Verfahren durch eine einstweilige Verfügung oder eine Unterlassungsklage beschützen, das durch eine Abmahnung droht. Da sich ein solches Verfahren in kurzer Zeit mit den Kosten in für einen Privatmann unerschwingliche kosten katapultieren kann, unterschreiben selbstverständlich eine Menge der Nutzer die eine solche Abmahnung erhalten die Unterlassungserklärung ohne Anstalten. Das ist allerdings nicht unbedingt zu raten, da solch eine Unterlassungserklärung meist sehr hohe Vertragsstrafen sowie eine Zahlung der Anwaltskosten mit beinhaltet. Daher wird generell dazu geraten, eine modifizierte UA (Unterlassungserklärung) zu unterschreiben, die diese Klauseln nicht beinhaltet. Aber es ist zu beachten, dass eine UA, egal ob abgeändert oder nicht, als Geständnis der Schuld zu werten ist. Ohne anwaltliche Beratung sollte also kein Dokument als Rückantwort auf ein Abmahnschreiben versendet werden. Allgemein schützt eine modifizierte Unterlassungserklärung zwar vor einer wie oben genannten Klage, nicht jedoch vor Schritten durch die abmahnende Kanzlei. Oft werden noch einige Monate vor der gesetzl. Verjährungsfrist von 10 Jahren für Lizenzverletzungen und 3 Jahren für anwaltliche Kosten noch Mahnbescheide von den Kanzleien verschickt., Zur Ermittlung eines Verstoßes gegen das Urheber- und Lizenzrecht beauftragen die Inhaber der Rechte neben einer spezialisierten Ermittlungsfirma auch eine auf Abmahnungen fokussierte Anwaltskanzlei, welche die Geldforderung eintreiben soll. Illusionen sollte man sich hier nicht hingeben: Weder ist das internet ein rechtsfreier Raum, noch ist es unmöglich die eigenen Schritte im Netz nachzuverfolgen. Daher ist es für die ermittelnde Firma eine Kleinigkeit, bei einem illegalen Upload, insofern jener nicht unbeobachtet bleibt, die IP Adresse herauszufinden. Die Urteile und Erfahrungen haben gezeigt, dass jede Menge Abgemahnte behaupten, dass ein Fehler in der Ermittlungskette vorliegt, die Gerichte aufgrund fehlender Beweise nicht anerkennen. Gerade im Fall von Kindern sollten die betroffenen Eltern ihre Rechner auf heruntergeladene illegalen Dateien überprüfen, in den meisten Fällen werden sie dann auch fündig. In so einem Fall müssen die Eltern bei einer vorangegangenen Belehrung nur die durch die Abmahnung enstandenen Anwaltskosten tragen. Da es lediglich ein paar Abmahn-Fälle gibt, wo die Ermittlung einen angemessenen Zweifel zugelassen hätte, sollte man sich nicht auf Art der Verteidigung verlassen. Ein spezialisierter Anwalt kann alle Parameter abchecken und seinen Mandanten eine sehr gute Einschätzung ihrer Handlungsmöglichkeiten geben., Seit dem das Herunterladen von Videos, Serien und Musik anhand des schnelleren stets einfacher auszuführen ist, wird das von vielen Personen genutzt. Das Problem ist dennoch, dass dies rechtswidrig ist und die Urheberrechte bzw. die Rechte des Nutzers vonseiten der den Besitzern betrifft. Deshalb werden vonseiten der Besitzer besondere Anwaltskanzleien, beispielsweise das ziemlich angesehene Anwaltsbüro Waldorf Frommer, der Auftrag erteilt, die dann im Namen der Rechteinhaber eine Abmahnung versenden. So wird dann ein einfacher, welchen jemand sich so mal gerade gedownloaded hat, schlagartig sehr kostspielig. Dabei ist es keineswegs Das Herunterladen, mit dem jemand sich strafbar macht. Wenn man den Download nämlich auf einer sogenannten Filesharing Ebene tätigt, lädt zur selben Zeit auch Dateien auf die Ebene hoch. Exakt der Upload ist aber eine rechtswidrige Verbreitung von urheberrechtlich geschützte Daten., Wenn jemand Musik hören oder und Serien ansehen will, sollte diese entweder als DVD erwerben oder den gebührenpflichtigen Download tätigen. Zudem ist es möglich, auf zahlungspflichtigen Internetseiten oder Online Mediatheken ein Abonnement abzuschließen, damit man durchgehend Zugriff auf die große Datenbank mitsamt Filmen, Serien und / oder Musik bietet. Das wäre folglich die rechtmäßige Variante ,welche eben Geld kostet. Das möchten sich eine große Anzahl Benutzer aber gewiss sparen und auf diese Art und Weise haben die Filesharing Plattformen im Netz immer noch Hochphase. Die rechtlichen Inhaber nehmen das natürlich gewiss nicht einfach so hin und beobachten aus diesem Grund die gängigsten Portale. Erspähen sie den rechtswidrigen Upload, wird die IP Adresse des Computers und damit sein Standort ausfindig gemacht. Die Person, auf die die IP Adresse zugelassen ist, erhält derbei die Ermahnung von Waldorf Frommer oder einer anderen Kanzlei., Die Ermahnung sollte mittels Vorschrift verschiedene Punkte inkludieren. Natürlich muss der Grund für die Ermahnung benannt werden, der in der Regel stets derselbe ist: Illegale Distribution von urheber- oder lizenzrechtlich geschütztem Material. Der ist in der Regel direkt in der Betreffzeile vermerkt. Hinterher werden die Details des Verstoßes aufgezählt, also Name des Ermahnten, der Vergehen im Jeweiligen mit dem Namen der hochgeladenen Datei, der fraglichen Uhrzeit und natürlich der IP Adresse, welche den Zugewiesenen mit einem rechtswidrigem Upload in Konnektivität bringen kann. Natürlich finden sich ebenfalls die geforderten Posten bestehend aus Schadenersatzforderung für den Rechteinhaber und Honorarforderung für Waldorf Frommer oder andere Kanzleien. Trotz der Deckelung über den Gesetzgeber sind die Honorarforderungen meist immer bislang unverhältnismäßig hoch und müssen sicherlich einer Begutachtung unterzogen werden. Im Rahmen der außergerichtlichen Verhandlung werden Im Normalfall keineswegs beide Posten einzeln Verhandelt, sondern die Gesamtsumme vereinbart. Wenn man demnach kein Verlangen auf einen kräftezehrenden Gerichtsmarathon hat, sollte gemeinschaftlich mit dem begnadeten Rechtsanwalt diesen Pfad einschlagen, denn ganz ohne Ausgaben gelangt man im Rahmen der Ermahnung selten davon., Eine Abmahnung wegen Rechteverletzung im Netz kommt in der in den meisten Fällen nicht von dem Abmahner selbst, sondern von den sogenannten „Abmahnkanzleien“, die die Verstöße gegen das Urheberrecht ahnden. Für diese Kanzleien ist es meistens ein sehr ertragreiches Geschäft, denn immer noch bezahlen eine Menge eingeschüchterte Menschen den geforderten Betrag ohne mit der Schulter zu zucken. Wenn man bedenkt, dass eine Anwaltskanzlei pro Abgemahntem im besten Falle mehrere hundert Euro umsatz macht und im Falle einer der Klage auf Veröffentlichung von Postanschrift und Namen beim Landgericht (LG) nicht selten über tausend ermittelte IP Adressen auf dem Spiel stehen, so kann man sich mit Sicherheit vorstellen, weshalb gegenwärtig endlos viele Abmahnungen verschickt werden. In den meisten Fällen erfolgt eine Liquiditätsprüfung, um zu schauen ob sich eine eventuelle Klage für die Abmahnungs-Kanzlei lohnen würde. Ist das der Fall, hat man fast überhaupt keine Möglichkeit den Forderungen entkommen. Hinter diesen Kanzleien stehen natürlich oft zahlungskräftige Mediengiganten wie zum Beispiel Sony oder Constantin und viele mehr. Die bekanntesten Abmahnkanzleien in Deutschland, die auch regelmäßig Abmahnungen verschicken, sind Waldorf Frommer, RKA, Daniel Sebastian, Paulus, U+C und andere.

Comments are closed.